Andreas Büttner - Staatssekretär des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg – zu Besuch bei der Kliniken Beelitz GmbH


Kliniken Beelitz-Besuch Staatssekretär Büttner

Pressemeldung als PDF:
PDF erzeugen

Beelitz-Heilstätten, 28.06.2019: Auf Einladung der Geschäftsführung der Kliniken Beelitz GmbH hat Gesundheitsstaatssekretär Andreas Büttner die Neurologischen Fachkliniken in Beelitz Heilstätten besichtigt. Außerdem bot das Treffen die Möglichkeit, dem durch das Ministerium anerkannten Parkinsonzentrum einen Besuch abzustatten. Schwerpunkte des sich anschließenden Gesprächs waren die Verbesserung der Ausstattung mit Pflegepersonal und die weitere Entwicklung der Klinik inklusive dem damit verbundenen Investitionsbedarf.

Die Teilnehmer des Treffens stimmten überein, dass mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) ein wichtiger Schritt im Sinne der Patienten getan wurde. Das PpSG, das zum Jahresbeginn in Kraft trat, soll den gestiegenen Personalbedarf im Bereich der Krankenhauspflege unterstützen. Mit dem Gesetz wird die notwendige Finanzierung direkt durch die Krankenkassen abgebildet. Enrico Ukrow, Geschäftsführer der Kliniken Beelitz GmbH wies darauf hin, dass zu einer optimalen Patientenversorgung die weitest mögliche Gesundung jedes einzelnen Betroffenen gehört. Dies bedeutet in schwierigeren Fällen nicht nur die unmittelbare Akutversorgung, sondern beinhaltet auch erhebliche nachfolgende Rehabilitationsmaßnahmen. Letztere dauern für den Patienten oft wesentlich länger als die vorherige Krankenhausbehandlung. Enrico Ukrow hierzu: „Das PpSG kann nur ein erster Schritt für die Deckung des Personalbedarfs sein. Letztlich darf es zu keinen Engpässen entlang der Patientenversorgung kommen. Deshalb muss auch im Bereich der Rehabilitation eine Finanzierung erreicht werden, die dem Rechnung trägt.“ Staatssekretär Büttner ergänzte: „Die Rehabilitationskliniken im Land leisten hervorragende Arbeit. Diese Arbeit muss sich auch in der Refinanzierung wiederfinden. Alle Beteiligten sind deshalb aufgefordert, die Rehakliniken im Land zu stärken. Wir benötigen als Bundesland ein Investitionsprogramm "Gute Reha Brandenburg".“

Ein weiteres wichtiges Thema war der Austausch zum Thema Investitionen von Krankenhäusern, die in der Hand des Land Brandenburg liegt und unmittelbar mit der Versorgungsqualität der Kliniken verbunden ist.

 

Über die Kliniken Beelitz

Die Kliniken Beelitz GmbH als Teil des RECURA Kliniken Verbunds ist seit 1996 am traditionsreichen Gesundheitsstandort Beelitz-Heilstätten etabliert. Die Kliniken Beelitz betreiben drei eigenständige hochspezialisierte Einrichtungen mit insgesamt 315 Betten der rund 700 Betten im Unternehmensverbund, die Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet anziehen. Aufbauend zu dem angebotenen Leistungsspektrum sind die Kliniken Beelitz einziges offiziell anerkanntes Parkinsonzentrum des Landes Brandenburg, Brandenburgisches Zentrum für Querschnittgelähmte, Neuro-Urologisches Zentrum sowie Teil des Epilepsie-Zentrums Berlin-Brandenburg.

 

Kliniken Beelitz
Enrico Ukrow
Tel.: +49 33204 22301
E-Mail:

 

Bild: Andreas Büttner (Mitte) mit Klinikgeschäftsführer Georg Abel (li.) und Enrico Ukrow (Bildquelle: Kliniken Beelitz)

 
 
 
 

 


Kontakt:

Thomas Lehmann
Tel.: +49 33204 2 - 2855
E-Mail: