Zentrales Controlling


Die Abteilung Zentrales Controlling ist für alle Aufgaben des internen Rechnungswesens der RECURA Kliniken verantwortlich. Dabei geht es federführend um die Aufbereitung, die Auswertung und die Überwachung von Kennzahlen und Daten in den Bereichen Finanz- und Personalcontrolling. Durch enge und regelmäßige Abstimmung mit Geschäftsführungen, Abteilungs- und Bereichsleitungen im Unternehmensverbund fungiert das Zentrale Controlling als wichtiger Kommunikator, Berater und Unterstützer bei operativ und strategisch relevanten Entscheidungsfindungen der Unternehmensführung und ist damit in seiner Funktion ein Management-Service.

Unter stetiger Einhaltung von rechtlichen und in der Gesundheitsbranche gängigen Rahmenbedingungen umfasst das Dienstleistungsspektrum des Zentralen Controllings unter anderem nachfolgende Aufgaben:

  • Erstellung des internen Finanzberichtswesens
  • Erstellung des internen Personalberichtswesen
  • Unterstützung Jahresabschluss
  • Vorbereitung und Begleitung bei operativen Wirtschaftsplanungen verschiedener Mandanten
  • Personalplanung
  • Aufwand- und Erlösplanung
  • Investitionsplanung
  • Kostenstellenplanung
  • Erstellung Liquiditätsübersichten
  • Erstellung Cash Flow Rechnungen
  • Erstellung Deckungsbeitrags-Rechnungen
  • Abstimmung mit Finanzbuchhaltung zu Abgrenzungen
  • Überwachung von Leistungsdaten einiger Mandanten
  • Unterstützung bei Kalkulationen und Preisfindung
  • Erstellung von Einweiser- und Belegungsstatistiken einiger Mandanten
  • Administration und zentraler Ansprechpartner Data Warehouse System
  • Beratung bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen
  • Mitarbeit und Kontrollaufgaben im Bereich Stellenplan des Personalmanagement-programms
  • Unterstützung bei der Finanzsteuerung der Akademie (mehrere Schulen mit unterschiedlichen Förderrahmenbedingungen)

Ansprechpartnerin Zentrales Controlling: Sabine Blietz